La Brassica SK

* 14. April 2013
Züchter: Karin Schwarz
Verband: Bayern

Stammbaum

Eltern
Großeltern
Ur-Großeltern
  • Benicio
    • Belissimo
      • Beltain
      • Roxa
    • Valencia
      • Velten Third
      • Wanja
  • Lisandra
    • Likoto xx
      • Fit to Fight xx
        • Chieftain xx
        • Hasty Queen II xx
      • Like a Leaper xx
        • Lyphard's Whish xx
        • I Like to Watch xx
    • Wella
      • Weltmeyer
        • World Cup I
        • Anka
      • Axella
        • Aperitif
        • von Flettner

Aktuelles

  • 13. März 2019
  • Fohlen / 2013

Überraschungsanruf

Mitten am Werktag landet eine Fotonachricht von Crispin mit seiner Ladylike alias La Brassica. Da lasse ich doch gern alle Pflichten für eine Plauderei über Pferde im Allgemeinen und die Schöne im Besonderen ruhen, auch wenn sich in die Nachrichten Sorgen mischen. Es sind eben Lebewesen, wie einem als Züchter immer wieder klargemacht wird.

  • 20. Oktober 2016
  • Fohlen / 2013

La Brassica News

Die Benicio-Stute wurde im Frühjahr 6 Wochen professionell angeritten, um anschließend den Sommer in einem Aktivstall (binnen 2 Tagen gemessen 24 km marschiert!!!) zu verbringen.

Sehr zum Ärger ihres Bereiters, der zu gerne eine erfolgreiche Turniersaison mit dieser begabten Stute hingelegt hätte.

Ich bin Crispin zutiefst verbunden, dass er der 1,73 m großen Stute nochmal diese pferdegerechte Auszeit gegönnt hat. Nun ist sie erneut unter dem Sattel und im nächsten Jahr werden wir ganz sicher von ihr hören.

  • 6. März 2016
  • Fohlen / 2013

La Brassica

Crispin überrascht mich mit genialen Fotos von Brassica, der “Kleinen Lady“, wie er sie so nett nennt.

Sie hat sich wirklich prächtig entwickelt. Das wird auch berichtet, und dass sie im Kopf so wach und lebendig erscheint, dass sie früher als geplant, moderat angeritten wird.

Anbei ist auch ein Video vom 4.Tag unter dem Sattel, welches ebenfalls zu begeistern vermag.

  • 28. April 2015
  • Fohlen / 2013

Brassica zwei Jahre alt!

Brassica zwei Jahre alt!
  • 20. Mai 2014
  • Fohlen / 2013

Ich brauche wieder Positives

Mit Spannung fahre ich bei bestem Wetter 180 km nördlich nach Saal a/d Donau zu Familie Wayland, um nach weiteren 7 km Richtung Buch in den Stall zu gelangen. Brassica hat die Sportponys verlassen und ist dorthin umgezogen.

Ich finde sie groß gewachsen, mit herrlich erblondeter Mähne und in einem optimalen Zustand mit den zwei anderen Stuten des Besitzers zusammen auf einer Koppel, die den Namen verdient, obwohl nur Zwischenstation. Auf der Nachbarkoppel tummeln sich einige Rentner und Ponys, mit denen sie normalerweise zusammen grasen. Die Pensionspferdehaltung wurde auf diesem Betrieb ebenso wie die Landwirtschaft aufgegeben. Man lebt von Verpachtung anderer Gründe. So herrscht von den Boxen über den Winterpaddock über die Reithalle und den Weiden ein Platzangebot, von dem unsereins nur träumen kann.

Mit viel Fachverstand kann Crispin so die Aufzucht von Brassica und das Reiten vorläufig nur seiner jungen Stute ganz nach seinen Wünschen gestalten. Schade nur, dass es für Lisandra zu weit weg liegt, es würde ihr und mir dort sofort gefallen. Drei Stunden vergehen mit Fachsimpeln wie im Fluge. Welch ein Glück, dass Brassica in diese Hände gelangt ist. So sollte es immer sein, dann hat das Züchterherz viel zu lachen!

  • 29. April 2014
  • Fohlen / 2013

Video von Brassica

Herrliche bewegte Bilder. Sie hat alles behalten: Takt, Grundschwung, Leichtigkeit, Elastizität, Gelassenheit bei tadelloser Oberlinie.

Ich bin sehr stolz! Aber mit Crispin hat sie sich auch eine wunderbare neue Familie ausgesucht!

Leider kann ich nur später vielleicht einmal hier veröffentlichen.

  • 29. April 2014
  • Fohlen / 2013

Post von Brassica

Der Besuch dort wird nur wegen der bevorstehenden Geburt des diesjährigen Fohlens von Métall noch ein wenig verschoben!

  • 30. September 2013
  • Fohlen / 2013

La Brassica auf Reisen

Seit einigen Tagen abgesetzt, ist Brassi heute am Halfter und Strick wie ein erfahrenes Turnierpferd in den Hänger ihres neuen Besitzers gestiegen.

Wenn alle guten Wünsche für dieses besonders menschenzugewandte Stütchen sie tragen helfen, müsste sie schweben. Mach es gut, liebe Zuckerrübe!!! Besuch und Anteilnahme am weiteren Lebensweg ganz sicher eingeplant!

  • 19. September 2013
  • Fohlen / 2013

Wiedersehen

Nach unserem Urlaub bin ich glücklich, meine Beiden wieder besuchen zu können.

Welche Freude alle bei bester Gesundheit und die Kleine erneut gut gewachsen vorzufinden. Gleich ihrer Mutter freut sie sich bereits über die kleinen Möhrenstückchen, die ich beim Besuch stets in der Tasche habe.

  • 5. September 2013
  • Fohlen / 2013

Kennzeichnung Brassi

Termin zum Transpondersetzen durch die Tierärztin.Endlich kommt es zum setzen des Transponders bei Brassica.

Nach 8 Stunden Koppel steht sie ganz gelassen bei mir in der Box am Halfter, bekommt ihre kleine Lokalanästhesie und über den Rest kraule ich sie so intensiv, dass sie absolut nichts merkt. Einfach eine gute Sache!

Schwierigkeiten bereitet der Tierärztin lediglich die Feststellung der Farbe am rechten Vorderfuß, da dort das Horn hell/dunkel meliert ist. Wir entscheiden nach intensiver Prüfung mittels Wasser - was Brassica sehr interessiert beobachtet - nachdem ausschließlich dunkle Haut sichtbar wird, auf reine Fuchsfarbe. Ohne Probleme kann man jeden Huf aufnehmen. Der Umgang mit diesem Fohlen macht wirklich Freude pur.

  • 28. August 2013
  • Fohlen / 2013

Spätsommersonne

Spätsommersonne satt.

Ich entdecke beide Fohlenmütter mit den enorm gewachsenen Stütchen auf der großen Koppel, die nach Bearbeitung und mehrwöchiger Ruhephase einen gut ausschauenden Bestand aufweist. Offensichtlich ist dieser nicht nur nährstoffreich, sondern auch äußerst schmackhaft, da mich Lisandra kaum eines Blickes würdigt.

Nur die verschmuste, anhängliche Brassi holt sich, wie immer, ihre Krauleinheiten ab. Da gestern auch der fällige Schmiedtermin war, hüpft mein Herz vor Freude und Dankbarkeit über dieses Herzensbrecherfohlen in einem Topzustand. Ich vermeide es bewusst, an die Trennung in absehbarer Zeit zu denken.

  • 13. August 2013
  • Fohlen / 2013

Eintragung Brassica

Die Registrierung von Brassica soll heute bei einem Brenntermin auf einem nur 12 km entfernten Hof stattfinden. Dennoch muss verladen werden. Lisandra geht zwar nicht mit mir, aber mit Herrn Forster zügig auf den Hänger, Brassi wie ein Profi hinterher.

Lisandra beginnt, sich maßlos aufzuregen und wiehert pausenlos während der 20 minütigen Fahrt.Auf dem Hof angekommen weigert sich der Brennbeauftragte zu registrieren, da ich weder Brennen wünsche (ist mit dem Käufer so abgesprochen), noch ihn den Transponder setzen lasse (soll die Tierärztin machen).

Derweil hat sich Victoria dankenswerterweise um die aufgebrachte, schweißnasse Lisandra gekümmert und sie bei geöffneter Hängertür liebevoll beruhigt. Brassica steht gelangweilt neben ihrer heftig schnaufenden Mama. Also fahren wir unerledigter Dinge, aber mit allen notwendigen Unterlagen für die Tierärztin wieder nach Hause. Lisandra verlässt wie immer rasant den Hänger, Brassica kann ich wie einen alten Hasen gelassen führen. So ein tolles Fohlen! Ich bin sehr froh über meine Entscheidung, in solch einer Atmosphäre keinerlei schmerzhaften Eingriff zu dulden. Die Beratungs- und Auskunftsfreude des Verbandes lässt in meinen Augen stark zu wünschen übrig. An Fotos war erneut leider nicht zu denken.

  • 19. Juli 2013
  • Fohlen / 2013

Stutenschau

Heute sind Lisandra und Brassica auf der Stutenschau auf dem Reithof Steiner in Tengling gemeldet. Doch leider waren die zahlreichen Vorbereitungen vom Üben der Fohlenzöpfchen, der Wegeerkundung über die Hängersuche bis zur Organisation der Hilfe beim Vorführen umsonst: Brassica trägt eine Rotznase und hüstelt. Sie ist damit zwar nicht schwer krank, aber eine erste Hängerfahrt und eine Vorstellung auf fremdem Platz nebst Kontakt zu anderen Fohlen sind indiskutabel.

Statt einer (todsicher) erhofften guten Bewertung begrüße ich die Tierärztin und fahre allein zum Reithof. Das rechte Vergnügen will sich allerdings nicht einstellen. Außerdem trüben eine Reihe sehr unvorteilhafter Vorführungen und eine als inflationär empfundene Vergabe von Goldmedaillen den Eindruck. Erwartete tolle Fotos gibt es so natürlich auch nicht.

  • 27. Juni 2013
  • Fohlen / 2013

Besuch auf der Koppel

Besuch auf der Koppel. Ab sofort warten natürlich noch Andere auf meinen Bericht und eventuelle Fotos.

Ich werde mir Mühe geben. Heute herrscht pferdefreundliches Wetter und so gelingen wieder einmal einige Schnappschüsse.

  • 26. Juni 2013
  • Fohlen / 2013

La Brassica ist verkauft

La Brassica hat - ohne es zu wissen - einen ihrer einschneidensten Tage ihres Lebens: Sie ist verkauft und trägt nun den Familien-Namen Wayland!

Vor zwei Tagen wurde sie persönlich in Augenschein genommen. Obwohl es schüttete und Menschen wie Pferde nach kurzer Zeit auf der Koppel und dem Sandplatz kein trockenes Haar mehr aufwiesen, konnte sie den Fachmann so von ihren äußeren und inneren Qualitäten überzeugen, dass wir uns einigten. Und da alle Fakten darauf hindeuten, dass sie das große Los gezogen hat, wird mein Schmerz im Keim erstickt. Es ist wie bei der Abgabe von Welpen: wenn der richtige Käufer dasteht, verliert man zwar einen Hund, aber gewinnt Freunde.

Ich bin überzeugt, Pferdefreunde gefunden zu haben! Im Herbst wird sie ihren Weg im Norden Bayerns hoffentlich erfolgreich fortsetzen.

  • 18. Juni 2013
  • Fohlen / 2013

Sommerzeit

35 Grad Celsius - Hitzetage im vor 14 Tagen noch mit der Überschwemmung durch die Mangfall kämpfenden Kolbermoor.

ch treffe mit Schnauzerfreunden aus Braunschweig, die ebenfalls Pferdeleute snd, bei Lisandra ud Brassica ein. Wir finden die beiden, soeben von der Koppel gekommen, in der Box. Lisandras dunkles Sommerfell glänzt nassgeschwitzt. Aber wie schaut Brassica aus? Wie bei einem Karakul-Schaf oder oder einer Curly-Rasse hat sich ihr nasses Fohlenfell in Löckchen gelegt. Kurzzeitiger Hitzestress ist Pferden ja durchaus zumutbar. Wie gut, dass sie auf den Koppeln der Fasanenhöhe Wassertränken finden. Nun stehen sie wieder angenehm temperiert und fliegenfrei. Die Möhren munden besser als uns ein adäquates Eis!

  • 11. Juni 2013
  • Fohlen / 2013

Züchterfreude

Leicht bewölkt und windig, daher weitgehend pferdefreundlich fliegenfrei, so finde ich sehr entspannte Stuten auf der Koppel.

Die Fohlen sind nun 8 Wochen alt und grandios gewachsen. La Brassica mausert sich im wahrsten Sinne des Wortes zu meinem Erstaunen zu einer Dunkelfuchsstute mit viel grauer Haut. Wer hätte das bei soviel heller Cremefarbe gedacht? Selbst in den zwei linken Hufen breitet sich der dunkle Ring immer breiter aus. Hinten rechts hat sie ein kleines weißes Stiefelchen und vorne rechts scheint auch ein wenig weiße Farbe bei gemischtpigmentiertem Huf zu sein. Im Vergleich zu ihrem Vater ist sie also äußerst dezent bunt.

Beide Fohlen spielen gern nach Pferdemädchenart: Ein bisschen knabbern, ein bisschen kappeln, aber zur Sache geht es dabei nie. Es fällt mir auch schwer, irgendeine Rangierung dabei zu entdecken. Meistens wird anschließend eine kleine Runde galoppiert und eine kleine Fresspause bei Mama eingelegt.

  • 6. Juni 2013
  • Fohlen / 2013

Alltag

Unabhängig von der in der Frühe stattgefundenen Besamung bin ich zu Besuch auf der Stutenkoppel.

Auch heute habe ich kein Glück beim fotografieren. Brassica hat irgendetwas Störendes am linken Ohr und trägt dieses pausenlos unfotogen zur Seite. Ich versuche die Ursache zu eruieren, aber Brassimaus findet es bedeutend besser, ihren Mähnenkamm kräftig zu kraulen.

Zwischendurch findet sie an einem frischen Haufen Lisandras Gefallen.

Da meine Finger so blitzschnell schwarz werden, unterlasse ich weiteres Gefummel mit der Kamera und beobachte eben nur amüsiert, wie sie nahezu beigezäumt den kleinen Mähnenkamm abwechselnd nach links und rechts fallen lässt. Wird halt doch mal ein durchlässiges Reitpferd!

  • 28. Mai 2013
  • Fohlen / 2013

Koppelleben

Im Alter von 6,5 Wochen kann ich die beiden Stutfohlen bei allerlei Interaktionen beobachten. Leider gelingt mir kein wirklich ansehnliches Foto.
  • 23. Mai 2013
  • Fohlen / 2013

Kinderbesuch

Heute begleitet mich die pferdebegeisterte Stella (10), die Tochter von nicht-reitenden Bekannten. Diese Passion muss unterstützt werden.

Ich finde viel Gelegenheit zum lächeln, wenn ich sie liebevoll mit Brassica umgehen sehe.

Sie findet es nur schade, dass man das Fohlen noch nicht mit Leckerbissen verwöhnen kann. Aber Lisandra hilft da tüchtig aus.

  • 20. Mai 2013
  • Fohlen / 2013

Pfingsttag

Ich genieße das familiäre Alleinsein am 2.Pfingsttag und statte den Beiden Hübschen einen entspannten Besuch ab. Brassica ist nun 5 Wochen alt.
  • 16. Mai 2013
  • Fohlen / 2013

Fotoglück

Ein feiner Besuch, da von feinen Fotos gekrönt!

  • 7. Mai 2013
  • Fohlen / 2013

Eine Art von Entschuldigung

Keineswegs Schreibfaulheit hat die längere Abstinenz verursacht.

Einmal kam ich erst zum Gestüt, als beide wieder in der Box standen, einmal war filmen mit unserem Sohn Philipp angesagt. Und im Übrigen hieß es Anweiden am Halfter, da kann man einfach die Kamera nicht schussbereit halten.

Die herrlichen Eindrücke von der attraktiven, fuchsroten Zuckerrübe auf grünem Gras und vor der dunklen Lisandra, die ich ja schon im Kopf hatte, habe ich heute endlich einfangen können.

  • 27. April 2013
  • Fohlen / 2013

Filmen mit Brassica

Unser Sohn Philipp ist zu Besuch und läßt den Camcorder einfach laufen, derweil Lisandra und Brassica ein Viertelstündchen die große Koppel alleine anweiden dürfen. Ich behalte eine schöne CD und auf Youtube gibt es eine Kurzversion:Brassica
  • 21. April 2013
  • Fohlen / 2013

Endlich wieder trocken

Nach 2 Regentagen mache ich mich in Begleitung unserer Tochter Victoria auf zum Fohlenglück. Beide Mutterstuten dürfen heute zusammen auf den Paddock.

Lisandra lässt dies recht unbeeindruckt. Sie marschiert schnurstracks auf das untere Ende zu, wo die kinderlosen Stuten stehen, und rosst und blitzt, wie im Bilderbuch. Fohlenrosse am 8.Tag. So komme ich zu anderen Fotos, als vorhergesehen.

Brassica findet dieses "Kleben" ihrer Mutter höchst langweilig und ist zu Aktionen mit Victoria bereit, was ich wiederum mit der Kamera einfangen kann.

  • 18. April 2013
  • Fohlen / 2013

Fohlenfrühling

Warme Frühlingssonne lässt mich erneut auf die Fasanenhöhe eilen.

Gestern ist in der Nachbarbox erneut ein Fohlen geboren worden, passenderweise ebenfalls ein Stütchen, Brassicas Spielkamerad. Sie belegt mit Mama erst noch den Sandplatz, anschließend dürfen meine Beiden dorthin. Heute führt Saskia die kesse Kleine im Fohlengriff, der das sichtlich wenig passt.

Mein Gekraule an Hals, Widerrist und Kruppe findet Brassica so fein, dass sie sich sofort auf die Socken zu mir macht, wenn sie mich sieht. Lisandra findet soviel Selbständigkeit höchst besorgniserregend, und wiehert entsprechend. Aber Brassica findet mich, meine Kleidung samt Fototasche einfach höchst interessant. Wie lange habe ich auf solche Momente gewartet? Ich fühle mich reich beschenkt und verlasse die Beiden erst, als die Kleine sich das Recht auf ein gutes Fohlennickerchen nicht nehmen lässt.

  • 18. April 2013
  • Fohlen / 2013

Fohlenglück

Mein dritter Besuch am fünften Lebenstag von Brassica. Die rasante Entwicklung muss ich einfach mit der Kamera einfangen.

Herrliches Frühlingswetter unterstützt mich dabei. Die Zutraulichkeit der Kleinen zwingt die besorgte Mama des öfteren zum ernsten Wiehern, da sich Klein Brassica entschlossen auf den Weg zur Fotografin macht. Ich schwebe auf Wolke sieben.

 

  • 15. April 2013
  • Fohlen / 2013

Bewegung

Heute ist erster Ausgang auf den für Lisandra gewohnten Sandpaddock. Nur ein kurzes Zögern, dann marschiert eine kecke Brassica aus der Box und mit federleichten Trabtritten hinter Lisandra den langen Gang entlang hinaus. Auch der kurze Weg zum Paddock und hinein stellt kein Problem dar.

Von früheren Fohlen vorgewarnt erwartete ich - mit entsprechender Vorwarnung der Leute - eine leicht explosive Lisandra. Und was passiert? Nichts! Beide stehen erstmal wie angewurzelt und atmen die warme Frühlingsluft. Dann geht es gemächlich im Schritt vorwärts. Natürlich kommt nun doch Bewegung in die langen Fohlenbeine. Ein klein wenig erinnert es an Giraffe, aber eben nur ein klein wenig.

Am unteren Rand stößt der Paddock an eine von Stuten besetzte Koppel, wo durchaus Bewegung und Gewieher entsteht, aber Lisandra läßt sich davon so gut wie nicht inspirieren. Mit 12 Jahren herrscht eben Gelassenheit.

  • 14. April 2013
  • Fohlen / 2013

Unser Sonntagsmädel ist da!

Unser Sonntagsmädel ist da! Lisandra hat ihr siebtes Fohlen, eine gesunde Fuchsstute, zur Welt gebracht!