• 24. August 2021

Zwei tragende Stuten!

So ganz kann ich meine Euphorie noch gar nicht fassen: Tatsächlich sind beide Stuten als tragend untersucht!

Wenn es nur so einfach ginge, wie es sich schreibt. Beide haben es auf ihre Art spannend gemacht.

Für Fojana habe ich die Wintermonate genutzt, um den passenden Hengst zu finden. Dann verlor sie im Februar ihr Fohlen von Taurus. Da sich die Ursache bis heute nicht ermitteln lässt, und sie ohne Anzeichen einer Erkrankung blieb, wurde sie am 5. Juni nach guter Tupferprobe mit TG Samen von Rockabye von Revolution - Bestaff gedeckt und nahm sofort auf.

Warum Rockabye?

Obwohl ich die Fohlen verkaufe, strebe ich keine (leider gutbezahlte) Trabmaschinen an, sondern das rittige Sattelpferd mit einem naturgegebenen guten Schritt und dem nötigen Bergauf  im Galopp. Das sind die Pferde, die sich ohne  Schwierigkeiten  ausbilden lassen und daher viel Reitvergnügen auch und gerade für den Amateur versprechen. Der ausdrucksvolle Trab ist bei richtiger Ausbildung dann quasi ein Nebenprodukt. GuterTyp ist eindeutig ein Vorteil, Schönheit erwärmt das Herz.

Jung und im Frischsamenversand sollte der Hengst sein, aber bereits mit eigenem Leistungsnachweis. Das Pedigree wünsche ich mir als erklärter Feind aller Inzucht ohne doppelte Ahnen mit meiner Stute.

Relativ bald fand ich in Revolution die richtige Richtung, aber er selbst ist für meine 1,70 m Fojana eindeutig zu groß. Die in Frage kommenden Söhne wie Raven oder Rom  sind bei uns noch ohne Leistungsnachweis. So stiess ich bald auf Rockabye. Die Kommentare von Züchtern, die ihn live erlebt hatten, klangen bestens. Also eine Voranmeldung der Deckstation ausgefüllt.

Dann die Nachricht: Er steht diese Saison in Schweden, Frischsamen ist damit nicht erhältlich und TG nur in Mühlen, schlappe 800 km entfernt!

Die Enttäuschung war riesig, aber so schnell wollte ich nicht aufgeben. Was im Katalog steht, muss doch nicht nur für den Züchter, sondern auch für die Hengststation gelten. Also kämpfte ich verbal am Telefon und nach einigem Hin und Her wurde mir TG Samen für unseren Tierarzt und den Betrieb Lechl zugesagt.

Nun wurde mir heiß, denn eine TG Versamung ist für den Tierarzt auf dem Land eine diffizile Angelegenheit, vor allem was das Zeitmanagement in der Saison anbelangt. Zum erst möglichen Termin kam eine TG Versandbox aus Dänemark mit 2 Portionen (7 Pailletten) . Ich kann nur "danke Herr Keitel" sagen, er hat es auf Anhieb verstanden, mit einer Portion den richtigen Zeitpunkt zu wählen.

Welch eine Vorfreude auf den Mai 2022 und Fojanas Rockabye Fohlen! Wer dies mit mir teilen möchte, dem seien die diversen Videos von dem Hengst anempfohlen. Wer möchte nicht solch ein Pferd reiten ?

Belseta, die Dreijährige von Benicio auf dem Bild im Trockentraining ,sollte nach Plan im Frühjahr angeritten werden. Pustekuchen, ihre Entwicklung machte nicht mit, solch einem spillerigen Pferdchen konnte ich guten Gewissens keinen Sattel auflegen. Also lieber gutes Gras und Zeit für mich  arbeiten lassen und erst einmal als Mutter erwachsen werden lassen.

Für sie wollte ich - neben den grundsätzlich gleichen Kriterien wie bei ihrer Mutter Fojana - einen Hengst mit bereits erfolgreicher Nachzucht.

Ich fand ihn in Hesselhoj Donkey Boy. Ich darf einmal die Beurteilung seiner Nachzucht in Dänemark zitieren:

The Danish Breeding Association has completed the Obligatory foal description of Hesselhøj Donkey Boy and it that sounds like this:

Hesselhøj Donkey Boy DVH 1199
Uniform, long-legged, appropriately noble and predominantly large-framed foals of very good to outstanding type. Very expressive head. Well-set and well-shaped neck of appropriate length. Long and sloping shoulder. Well-defined withers. Good but relatively short topline. Long, well-shaped croup. The limbs have good bone structure and build. Very good, spacious, rhythmic and supple walk. Rhythmic trot with good action and push from behind. Well-balanced, spacious canter. The stallion matches a wide range of dressage mares with open body frames. He brings harmony, lightness, expression and a very good walk to his foals. 
A total of 75 foal have been inspected in 2016 and 2017.

Ende Zitat. Ach, ein Fohlen, im Idealfall natürlich ein Stütchen, welches die genannten Kriterien erfüllt, waren meine Züchterträume.

Dann die Realität: Erster Termin, wunderschöner Follikel, Frischsamen aus Dänemark am Hof, leider nicht geklappt. Zweiter Termin: Follikel gut, aber langsamer als gedacht, sodass die zweite Portion zwingend gewesen wäre, aber leider kein Samen aus Dänemark! Dritter Termin (Ende Juli !) , sehr guter Follikel und nach einigen heißen Telefonaten mit Mühlen, zwei Portionen aus Dänemark in Niederbayern gelandet: tragend!!!

Da meine Stuten ja nicht die einzigen auf dem Betrieb sind, mussten alle Beteiligten erst einmal tief durchschnaufen nach dieser Decksaison. Ich bin jedenfalls eine Woche zum radeln in die Schweiz gefahren. Und Belseta übt derweil noch mit einem fremden Fohlen.

Vielleicht brauche ich meine Züchterträume ja gar nicht fallen lassen und meine beiden Dänen werden gesund und munter 2022 im Rottal geboren!

 

 

Zurück zur Übersicht