• 2. Juli 2020

Eine Reise...

Mein Entschluss, Fojana mit einem Hengst ohne vorherige Inaugenscheinnahme besamen zu lassen, fand ich persönlich so mutig, dass ich  - Corona hin oder her - dies so bald als möglich nachholen wollte.

So machte ich mich auf die Reise zu Taurus nach Westfalen, wo ich auf der Station M.Beckmann freundlich empfangen wurde. Ich verschweige nicht, dass es mir auf dem Weg zum Stall mulmig wurde. Was würde mich erwarten? Ein Hengst, der mich live überhaupt nicht ansprach ? Sollte ich meine Entscheidung bereuen?

Nein! Aus der Box kam gelassen genau der Hengst, der mich auf den Videos so fasziniert hatte! Nun darf man sich da nichts Spekatuläres vorstellen. Aber ein normal großer Dreijähriger mit einer sofort Vertrauen erweckenden Austrahlung, einem wunderbaren Schritt und einer einnehmenden Freundlichkeit, der in sich ruht.. So einen will jeder reiten ,vor allem wenn man sich die Möglichkeiten, über die er verfügt, vom Video in Erinnerung ruft. Ja, der passt wunderbar zu Fojana.

Welch ein Glück für mich und meine Entscheidung! Mit diesem Eindruck kann ich mich richtig auf das Fohlen 2021 freuen.

Zurück zur Übersicht